Donnerstag, 16. August 2012

Und dann?! Gedanken zur Publikationsform!

Heute habe ich mir einige kostenlose ebooks heruntergeladen und mir die visuelle Gestaltungsvielfalt zu Gemüte geführt. Ich bin zwar noch gar nicht auf dieser fortgeschrittenen Stufe der Promotion angelangt, aber das Einholen von ersten Infos kann ja nicht schaden. Außerdem: Den passenden Verlag für die Veröffentlichung meiner Dissertation habe ich ja schließlich schon gefunden ;-) Und die Vertriebswege von ebooks sind mir auch mehr oder weniger bekannt (hier stehen auf jeden Fall noch intensivere Recherchen bevor). Soweit der Stand der Dinge für heute!

Ansonsten bestand der heutige Tag größtenteils aus Schreibtischarbeit! Es wird Zeit, dass ich endlich mal wieder richtig gutes Training mache. Mal sehen, ob sich so ein Sandberg wie hier in diesem Video zu sehen, auch in meiner Gegend ausfindig machen lässt :-)



Ahoi!

Mittwoch, 15. August 2012

Die Warum-Fragen?!

Keine Sorge: Das sind mehrere Versionen meiner Diss und nicht nur ein Exemplar! Ich will ja schließlich, dass meine Diss vollständig gelesen wird! (Foto: Kathrin Rosi Würtz, 2012)
Warum ist es eigentlich scheinbar so schwierig, eine Dissertation abzuschließen?! Warum kann sich so eine ProMotion über Jahre hinziehen, obwohl doch das Wort "motion" also Bewegung in diesem Wort den größten Platz einnimmt?! Und warum stelle ich mir eigentlich solche Fragen?! Ich promoviere nun schon seit Mai 2008. Trotz guter Fortschritte will der Prozess einfach nicht enden. Warum?! Vielleicht, weil ich mir momentan solche Warum-Fragen stelle?!

Mit Entsetzen habe ich gestern entdeckt, dass ich dieses Weblog schon lange nicht mehr mit Input gefüllt habe, obwohl es ja meiner Forschungsdokumentation dienen soll. Das wird sich ab heute ändern!

Freitag, 18. Mai 2012

Abgabe erster Entwurf!

Meist schreibe ich auf meinem facebook-Profil über die Fortschritte meiner Doktorarbeit. Heute jedoch weise ich auch hier kurz und knackig daraufhin, dass ich morgen einen ersten Textabschnitt abgeben werde und schon sehr auf das Feedback meines Doktorvaters warte. Außerdem habe ich beschlossen, auch die Olympischen Spiele 2012 in London noch in meine Forschungsarbeit aufzunehmen... der Weg ist das Ziel!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Ich schau Dir in die Augen, Tiger!

Was gibt es schöneres als an einem Sonntagmorgen aufzustehen und sich wieder an die Doktorarbeit zu setzen und weiterzuschreiben?!

Heute steht der ROCKY-Filmsong "Eye of the tiger" auf dem Plan, insbesondere die Betrachtung der Persepolis-Adaption und wiederum deren Adaptionen! Hier ein paar Filmschnippsel:

Das "ROCKY-Original":


Das "Persepolis-Original":


Und hier das "Persepolis-Real-Remake":


Da wird einer Soziologin garantiert nicht langweilig! Medien-Sport-Globalisierungswirrwarr deluxe!!!!